Der richtige Einsatz auf eine Sportwette

Geld mit Sportwetten

Ein wesentlicher Faktor ist, neben der Emotion und Disziplin, den richtigen Einsatz auf Sportwetten zu platzieren. Wer langfristig Erfolg haben will, der muss sich mit Finanzen und dem richtigen Einsatz auf eine Wette unbedingt beschäftigen. Denn hier werden oft die meisten Fehler gemacht. Oft bringen die besten Wetten nichts, wenn jemand sehr dumme Einsätze spielt.

Jeder Sportwetter fängt immer mit der gleichen Strategie an. Nämlich keiner! Erst durch Erfahrung und Fehler lernen wir wie es besser geht. Fehler kosten beim Wetten aber immer Geld. Deshalb lies dir das genau durch und mach dir über deine Strategie Gedanken.

Früher habe ich wegen dem Nervenkitzel auf alles gesetzt was im Fernsehen gerade übertragen wurde. Da war auch mal Frauen Curling bei Olympia dabei. Dabei kannte ich nicht mal die Regeln. Es war einfach der Nervenkitzel. Leider hat es auch viel Geld gekostet!

"Wette lieber Klasse statt Masse"

Tennis Wettbörse

Der Screenshot ist ein gutes Beispiel für den richtigen Einsatz und den Value. Zverev lag im 3. Satz ein Break vor. Allerdings wusste ich, dass Zverev noch konditionelle Probleme bei engen und kraftraubenden Matches hat. Die Quote (7.4) hat das enge Match nicht gespiegelt. Für mich war es eher eine 3.0 Quote auf Zverev. Der Value war aus meiner Sicht somit großartig um Tistsipas zu kaufen. Bin dann, für meine Verhältnisse, relativ gering auf den Griechen und gegen Zverev gegangen. Den erfolg kann man unten im Screenshot erkennen.

Es kann immer was schief gehen..

Natürlich kannst du auch immer dein ganzes Guthaben auf eine Wette setzten. Die Frage ist dann immer nur, wann bist du Pleite? Es gibt immer Ereignisse die durch unglückliche Umstände entschieden werden. Kurzum auch die besten Sportwetten gehen mal verloren. Sei es durch eine Verletzung, einen Spielabbruch, einen ungerechtfertigten Elfmeter, etc. Es gibt so viele Faktoren während eines Spiels die wirklich unmöglich vorauszusehen sind. Empfehlen kann ich daher immer das Buch "Die Narren des Zufalls".

Die meisten von uns haben schon Erfahrung damit gemacht und Beispiele gibt es genügend. Beim Fußball wird oft der Einfluss des Schiedsrichters falsch eingeschätzt. Dieser kann ein Spiel alleine entscheiden. Mit dem Videoschiedsrichter ist es besser geworden. Beim Tennis spielt der Schiedsrichter eher eine untergeordnete Rolle. Hier ist einfach die Tagesform ein wichtige Faktor. Eine Verletzung beim Tennis bedeutet das Aus für den Spieler. Beim Fußball wird eben ausgewechselt. Aber es gibt immer noch einige unbekannte Variablen in jedem Spiel. Jede Sportart hat ihre eigenen Gesetzte. Wenn immer der Favorit oder die bessere Mannschaft gewinnen würde, dann gäbe es keine Sportwetten. Denn der Ausgang wäre dann immer vornherein klar.

Wunder gibt es immer wieder....

Wer hätte gedacht, dass Leicester City in England Meister wird? Oder die Tennisspielerin Ostapenko die French Open gewinnt? Das waren vor beginn des Turniers oder der Meisterschaft einfach nur abartige Quoten. Leicester hat eine Quote auf die Meisterschaft von 3000:1 . Wer erinnert sich an das Champions League Finale 2005? Als der AC Mailand zur Halbzeit gegen Liverpool mit 3:0 führte und dennoch den Titel nicht gewinnen konnte. Demzufolge kommen Wunder immer wieder vor. Darum gibt es keinen sicheren Wetten. es gibt lediglich einen "value Wert". Dieser kann positiv oder negativ sein.

Deswegen ist nicht nur dein Wissen im Sport gefragt, sondern eben auch dein Umgang mit dem richtigen Einsatz. Dementsprechend führt der falsche Einsatz oft zu Misserfolg und Frustration. Setzt du zu viel Geld auf schlechte Wetten, dann gehst du Pleite. Setzt du zu wenig auf gute Wetten, dann wirst du auch Pleite gehen. Der beste Sportwetter hat keinen Erfolg, wenn er nicht das richtige Finanzkonzept (Bankrollmanagement) hat.

Den richtigen Einsatz von Sportwetten berechnen

Ein guter Weg ist immer die Wette richtig einzuordnen. Wie sicher bist du das deine Wette gewinnt? Nimm eine Skala von 1-10 und bewerte das eintreffen der Wette.  Folglich sagt eine 10/10 aus, dass du dir ganz sicher bist und 1/10 sagt aus, dass du erhebliche Zweifel hast.

Dadurch kannst du dir auch theoretisch ausrechnen, welche Quote für deine Wette angemessen ist. Wenn du dir zu 100% sicher bist (10/10), dann ist eigentlich jede Quote gut. Aber wie oft ist eine 10/10 angemessen. Gehe ehrlich mit dir selber und mit deiner Einschätzung um. Es bringt gar nichts wenn du dir selber etwas vor machst. Das Ergebnis deiner Einschätzung ist der Value (Wert). Der kann nicht immer positiv sein.

Falls diese Strategie des Moneymanagement nicht zum gewünschten Erfolg führt, dann musst du dringend deine Bewertung (Value) der Spiele neu und vor allem ehrlich überprüfen! Unter dem Strich gewinnen Bayern und Real auch nicht jedes Heimspiel in der Saison. Das ist eben der "value Wert". Da muss jeder gute Wetter gut drin sein! Es geht nicht darum jede Wette zu gewinnen. Das geht auch gar nicht. Aber im Durchschnitt musst du eben besser sein als der Buchmacher!

So oder so ähnlich könnte deine Strategie aussehen. Natürlich kann man jedes Detail optimieren. Das liegt aber an deine individuellen Strategie!

Fazit

Es ist wichtig, dass du dienen eigenen Style findest. Beachte immer die Mathematik bei Sportwetten und spiele nicht mit dem Glück. Richtige Einätze sind weder zu hoch noch zu gering. Die goldene Mitte ist der Schlüssel zum Erfolg!

>